Sonntag, 14. Februar 2016

SSKA 2016 ... 3. Treffen

Uiii ... heute ist schon das 3. Treffen.
das zweite hab ich geschwänzt ...
... da rodelten wir schon wie verrückt den Berg hinab.
Nun sind wir wieder im Lande und ich kann berichten.
;O)

Da fass ich mal zusammen ...
Gestrickt wird hier mit einem meiner Lieblingsgarne
Drops Alpaca im Grundton Hellgrau ... soo schön weich ...
ein einfaches Tuch in Krausrippe.


Anleitung gibts dazu keine konkrete
ich hab einfach nach Gefühl aus meinen vorhandenen Anleitungen gemixt ...
also ich stricke wie folgt:

 * Anschlag 3 Maschen... gestrickt über 6 Reihen.
* Strickwerk um 90° nach rechts drehen und aus der Seite 6 Maschen aufnehmen.
* wieder um 90° nach rechts drehen und aus dem Anschlag unten 3 Maschen aufnehmen.
* somit sind nun 9 Maschen auf der Nadel.

* 1.Reihe (HR): 2Li - 1Ü - 2Re - 1MvQF - 1Re - 1MvQF - 2Re - 1Ü - 2Li                 
* 2. Reihe (RR): 1M abh. - 1Li - 1Ü - 4Re - 1Re - 4Re - 1Ü - 2Li (ohne Mittelzunahm 
* 3. Reihe (HR): 1M abh. - 1Li - 1Ü - 5Re - 1MvQF - 1Re - 1MvQF - 5Re - 1Ü - 2Li 
* 4. Reihe (RR): 1M abh. - 1Li - 7Re - 1Re - 7Re - 1Ü - 2Li (ohne Mittelzunahmen)    
 ... und nun HR und RR immerzu wiederholen.

Auf  den Rückreihen stricke ich ohne den Mittelzunahmen ...
weil ich ein schmales langgezogenes Tuch haben möchte.
Man kann aber auch in jeder Reihe in der Mitte zunehmen, 
dann wird es eher eine dreieckigere Tuchform - aber nicht mein Favorit.

Derzeit habe ich auf jeder Seiten 101 Maschen ...
Vielleicht stricke ich bis auf jeder Seite 250 Maschen sind, mal sehen.

Eigentlich wäre ich ja auch schon viel weiter, 
aber da haben sich noch diverse andere Strickobjekte dazwischengedrängelt.
Meine Urlaubs-Wollemitnehm-Tasche wurde prall gefüllt ...
... als gäbs kein morgen ... klarer Fall von Projekt-Verarmungs-Angst.
Kennt ihr das auch?
;O)

Überlegen tu ich auch immernoch 
ob ich zum Schluss dezente Streifen in folgenden Farben einarbeiten sollte ...


Zur Erinnerung ... das Tuch sollte 
zu meiner Green-Memories-Mütze-Stulpen-Kombi passen.

 

So der Zwischenstand bei mir hier ...
... bei Monika treffen sich heut noch mehr Tuch-verrückte Strickerinnen ...
... bin schon ganz gespannt drauf nachher bei denen zu Luschern ...
... und mir vielleicht weitere Inspirationen zu holen.
Denn ihr wisst ja ... nach dem Tuch ist vor dem Tuch!
;O)

Liebgruß Doreen


Kommentare:

  1. Deine Anleitung ist gut verständlich und graue Mäuse werden ja gern mal unterschätzt, das Tuch wird dann zu vielen Jacken passen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Graue Tücher sind wunderbar. Ich habe jetzt einen Moment über QF sinnieren müssen, ist ja aber eigentlich ganz klar. So einen klitzekleinen farbigen Akzent kann ich mir gut vorstellen und in den Urlaub nehme ich auch immer zu viel Strickzeug mit, obwohl ich genau weiß, dass ich auch ganz gut ohne auskommen würde. Aber besser man hat, als man hätte und wenns nur der Faden ist, den die Kinderschar für Abhebespiele braucht...
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  3. Projekt-Verarmungs-Angst???*LOL* Ich bin immer so froh, wenn es eine Diagnose für meine Symptome gibt:)
    Dieses Garn muß ich wohl auch mal testen, liest sich gut, perfekt für Dein allround-Tuch!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das Alpacagarn ist auch mein Lieblingsgarn, : ).
    Ein graues Tuch hat seine Vorteile, da es zu allem passen wird und durch den dezenten Farbverlauf sieht es auch nicht langweilig aus.
    Aber wenn du noch ein wenig Farbe brauchst, lass dich nicht abhalten.
    Deine Norwegermütze sit sehrsehr hübsch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. Ich würds ganz grau lassen, das ist so variabel. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich würd gern mal so ein Seminar besuchen, damit ich das auch halbwegs hinkriege. Aber irgendwie bin ich nicht dafür geschaffen. Dafür besuche ich gerne Messestände die sowas ausstellen. Cool sind dafür ja Faltdisplay, sehr praktisch... LG

    AntwortenLöschen