Mittwoch, 16. September 2015

Hexagon-Nadel-Tasche ...

Im Sommer nähte ich für Katharina aka * froebelina  *

Mir gefiel die Stoffkombi Jeans und Grau-mit-Blümchen so gut ...
... dass ich noch eine passende Tasche für meine Stricknadeln daraus nähen wollte.
Das hatte ich eh schon lange vor ...
... das ewige Gefummel mit verfitzten Rundstricknadeln ...
und durcheinanderpurzelnden Größen von Nadelspielen ...
... sollte nun ein Ende finden!


Bei Pinterest oder anderwo, ich weiß nicht mehr ...
... hatte ich irgendwann einmal gepatchte Hexagons gesehen.
Und da die Temperaturen im Juli - um die 35°C 
... zum nicht viel Bewegen und Verweilen im Schatten der Terasse einluden ...
... wollte ich das nun dann endlich mal probieren.


Eine Hexagonschablone hatte ich schnell gemalt ...
7 Stück aus Papier ausgeschnitten ... mit Stoff umheftet ...
... mit Handstichen zu einer Blüte zusammengefügt.
... und auf den Jeans mit unsichtbaren Handstichen aufgenäht ...
... mit Kontrast-Rot Stickgarn umrandet ...
Fertig!!

Gefällt mir sehr ...
... und mit einer Größe von ca. 25 x 28 cm ...
... kann ich sie nun auch zum Verstauen oder Transportieren ...
... dererlei anderer Sachen benutzen.


Jaaa, ich könnt mir gut vorstellen ... 
... noch mehr Hexagons zusammenzunähen ...
;O))


Liebgruß Doreen




Kommentare:

  1. Hübsch ist die Tasche geworden und ist Hexagons scheinen ja richtig Spaß zu machen und schön aussehen tun sie auch :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Die Tasche ist so schön geworden! Mir fehlt dazu leider die Ausdauer. Handnähen ist überhaupt nicht mein Ding. Dafür bewundere ich diese Arbeiten bei anderen Näherinnen umso lieber.
    Auch die Decke aus Deinem letzten Blogbeitrag hat es mir wieder sehr angetan. Ganz große Klasse!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen